close-Button Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... Ok, einverstanden.

Erythrozyten.net : Blutkörperchen

Was sind Blutkörperchen?

Erythrozyt
Erythrozyt

Blutkörperchen sind Zellen, die sich im Blut vieler Lebewesen befinden. Man nennt sie auch Blutzellen oder lat. Hämozyten. Praktisch alle Wirbeltiere haben im Laufe der Zeit das Blut als Transportmechanismus für die Versorgung der Zellen und Organe entwickelt und verfeinert.

Die Blutkörperchen lassen sich wie folgt unterteilen:

Enstehung der Blutkörperchen

Alle Wirbeltier-Blutzellen entstehen aus hämatopoetischen Stammzellen in einem Prozess, der als Hämatopoese bezeichnet wird. Hämatopoetische Stammzellen oder auch Blutstammzellen sind Stammzellen, die in der Regel primär im Knochenmark vorkommen. Sie sind der Ausgangspunkt für die gesamte Zellneubildung des Blutes und des Abwehrsystems (Hämatopoese). Blutstammzellen sind die Zellen aus dem Knochenmark oder Nabelschnurblut, die bei einer Transplantation zur Behandlung von Leukämie verwendet werden. Die folgende Grafik veranschaulicht den Entwicklungsprozess:

Entwicklung der Blutkörperchen
Entwicklung der Blutkörperchen aus den Stammzellen (Bildquelle: Wikipedia)

Siehe auch:

Was ist Was?: Warum gibt es weiße und rote Blutkörperchen?