Erythrozyten.net : Proerythroblasten

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden

Was ist ein Proerythroblast?

Ein Proerythroblast ist die erste Entwicklungsstufe im Entstehungsprozess der roten Blutkörperchen gebildet (Erythrozyt). Der Proerythroblast entwickelt sich im Knochenmark aus der Blut-Stammzelle (Progenitor), auch als hämato-poetische Stammzelle bezeichnet.

Proerythroblast
Proerythroblast - Vorstufe von ErythroblastNormoblast, Retikulozyt und Erythrozyt

Proerythroblasten sind mit ca. 16–18 µm (Mikrometer) noch relativ groß - am Ende wird der fertige Erythrozyt nur noch einen Durchmessern von rund 6-8 µm haben, weil im Verlaufe des Reifungsprozesses alle überflüssigen Zellorganellen (Zellkern etc.) abgebaut werden. Aus einem Proerythroblast entstehen im weiteren Verlauf 16 Erythrozyten. Nach der Teilung der Proerythroblasten entstehen zunächst basophile Erythroblasten.

Den gesamten Prozess der Blutbildung nennt man Hämatopoese - den Vorgang der Produktion der Erythrozyten heißt Erythropoese:

Erythropoese
Erythropoese - Entstehungsprozess der roten Blutkörperchen