close-Button Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... Ok, einverstanden.

Erythrozyten.net : Blut

Blut - ständig in Bewegung

Blut ist eine Körperflüssigkeit. Jeder hat sich schon mal geschnitten, daher weiß jedes Kind: Blut ist rot. Das Blut ist ein sehr cleveres Transportsystem, mit dem auf mechanische Weise jedes Körpergewebe versorgt werden kann. Das Herz wirkt dabei wie eine Pumpe: es füllt sich mit Blut auf und presst es anschließend in die Blutbahn, indem es sich zusammenzieht. So bleibt das Blut ununterbrochen in Bewegung.

Blut besteht aus

Weitere Bestandteile des Blutes sind Hormone, gelöste Gase sowie Nährstoffe (Zucker, Lipide und Vitamine), die zu den Zellen, und Stoffwechsel- und Abfallprodukte (z. B. Harnstoff und Harnsäure), die von den Zellen zu ihren Ausscheidungsorten transportiert werden.

Erythrozyten

Die Erythrozyten sind für den Transport von Sauerstoff zuständig. Sauerstoff ist eine wesentliche Energiequelle, und es ist von zentraler Bedeutung für das Überleben eine Organismus, dass er mit frischem Sauerstoff versorgt wird.

Warum ist Blut rot?

Ein Bestandteil des Blutes sind die Erythrozyten, um die es vornehmlich auf dieser Website geht. Ein Erythrozyth ist ein scheibenartiges Plättchen, in das mahrere Hömoglobin-Bausteine eingebaut sind. Hämoglobin ist ein Protein, das heißt, es besteht aus einer langen Aminosäuren-Kette, die eine spezifische räumliche Form hat. In diese Struktur sind vier sogenannte Häm-Gruppen intergriert, die eine freie Eisenendung haben - genau hier kann sich Sauerstoff anlagern. Und: diese Häm-Gruppen haben eine rötliche Farbe. Also: das Hämoglobin ist rot, damit auch die Erythrozyten, und damit dann auch das Blut an sich.

Blut

Thrombozyten

Die Thrombozyten sind die Blutpolizei. Wenn irgendwo etwas nicht stimmt, zum Beispiel Blutverlust durch eine offene Wunde, dann sammeln sich die Thrombozyten in dieser Region. In dem sie untereinander verkleben, verschließen sie Wunden. Weiterlesen...

Leukozyten

Die Leukozythen, auch weiße Bluitkörperchen genannt, dienen der Abwehr von Fremdkörper und Krankheitserregern. Die Leukozyten gehören zum Immunsystem, man nennt sie auch Immunzellen.

Weitere Botenstoffe / Hormone

Über das Blut werden auch viele andere Botenstoffe, die sogenannten Hormone, transportiert. Hormone bilden neben den Nervenzellen das Informationssystem des Organismus. Während die Nervenzellen sehr gezielt und im Bruchteil einer Sekunde ihre Information an eine bestimmte Stelle im Körper senden, verbreiten sich Hormone über das Blut etwas langsamer. Aber dafür wirken die Hormone im gesamten Körper, und nicht nur an einer Stelle.

In dem folgenden Video wird das Gesagte noch einmal kurz dargestellt:

Weiterlesen